Traugottesdienst

Der Traugottesdienst besteht aus vier Teilen. Der erste Teil ist die Eröffnung. Der Gottesdienst beginnt, das Brautpaar tritt vor den Altar. Die Pfarrerin oder der Pfarrer begrüßt die Hochzeitsgemeinde. Mit einem Gebet wendet sich die Gemeinde an Gott.

Der zweite Teil ist die Verkündigung. Hier wird ein biblischer Text gelesen. Anschließend spricht der Pfarrer zu dem Text und dem Trauspruch, den sich das Brautpaar ausgesucht hat. In der Predigt kommt auch die Lebensgeschichte der Brautleute zu Sprache.

Der dritte Teil ist die eigentliche Trauung. Sie besteht aus den Schriftworten zur Ehe, dem Traubekenntis und dem Segen.

Der vierte Teil ist die Sendung. Hier werden die Fürbitten für das Brautpaar gesprochen, das Vater Unser, und die Gemeinde erhält den Segen.


Ein Traugottesdienst könnte wie folgt aussehen:

1. Orgelvorspiel
2. Begrüßung
3. Lied
4. Gebet
5. Lesungen
6. Lied
7. Predigt
8. Lied
9. Schriftworte zur Ehe
10. Traubekenntnis
11. Ringwechsel
12. Segnung des Brautpaares
13. Lied
14. Fürbitte
15. Vaterunser
16. Segen
17. Orgelnachspiel

 

Dieser Ablauf ist ein Beispiel. Den Ablauf Ihrer Trauung besprechen Sie bitte mit Ihrem Pfarrer oder Ihrer Pfarrerin am Ort.